News

 

 

17.10.2017

 

 

Tomorrowlabs HSF Vorträge bei der 9th International Conference for Regenerative Surgery in Rom und dem 8th Bozner Symposium of Plastic Surgery

 

Tomorrowlabs freut sich den Fachvortrag „Skin rejuvenation through HIF-alpha upregulation – A new treatment paradigm in anti-aging medicine“ für die 9th International Conference for Regenerative Surgery am 15- und 16. Dezember 2017 in Rom bekanntzugeben, sowie mit zwei Vorträgen beim 8th Bozner Symposium of Plastic Surgery vom 26. – 28. Jänner 2018 vertreten zu sein. Es werden neue Hintergrunddaten zu unserem patentierten Wirkmechanismus und erste Ergebnisse unserer Forschung auf dem Gebiet der minimal invasiven Gesichtsverjüngung mittels Fadenlifting präsentiert.

 

 

 

30.9.2017

 

 

Wissenschaftliche Arbeit im weltweit besten Journal der Plastischen Chirurgie zur Veröffentlichung akzeptiert

 

Voller Stolz dürfen wir bekanntgeben, dass die wissenschaftliche Arbeit „Skin rejuvenation through HIF-alpha modulation“ im weltweit besten Jorunal des Fachgebiets Plastische Chirurgie, dem amerikanischen Journal of Plastic and Reconstructive Surgery (kurz PRS), zur Veröffentlichung akzeptiert wurde. In PRS werden nur Artikel publiziert die einer rigorosen Qualitätsprüfung durch ausgewiesene Spezialisten des Fachgebiets standgehalten haben. Wir freuen uns gemeinsam mit den beteiligten Autoren der Universitäten München, Stanford, Wien, Linz und Florida über diesen wichtigen Meilenstein.

 

 

 

28.8.2017

 

 

Vortragspreis für HSF Forschung beim European Plastic Surgery Research Council 2017

 

Im Rahmen des European Plastic Surgery Research Council 2017 vom 24. bis 26. August 2017 präsentierte das Team der Abteilung für Experimentelle Plastische Chirurgie der TU München in Bukarest die jüngsten Ergebnisse ihrer Forschung zu der hautverjüngenden Wirkung der von Tomorrowlabs entwickelten HSF Technologie einem international besetzten, medizinischen Fachpublikum. Für den Vortrag “Skin Rejuvenation Through Hif-1 Alpha Upregulation”, der die Studienergebnisse der wissenschaftlichen Zusammenarbeit mit Tomorrowlabs ausführlich beleuchtete, erhielten die Autoren schlussendlich auch den begehrten Vortragspreis des international geachteten Kongresses. Das rege Interesse von Seiten der anwesenden Experten an der HSF Technologie und die Würdigung durch die EPSRC Jury beweisen die praktische Relevanz der Aktivierung zellulärer Regenerationsmechanismen für die wirkungsvolle Abwehr und Umkehr dermaler Alterszeichen. Wir gratulieren allen beteiligen Forschern zu diesem Erfolg.

 

 

 

1.3.2017

 

 

Forschungskooperation mit der Abteilung für Experimentelle Plastische Chirurgie des Klinikums rechts der Isar der Technischen Universität München

 

Die bestehenden engen Kontakte zwischen Tomorrowlabs und führenden universitären Forschungseinrichtungen werden künftig durch eine Forschungskooperation mit der Abteilung für Experimentelle Plastische Chirurgie des Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München ergänzt. Diese hat sich zum Ziel gesetzt aktuelle wissenschaftliche Fragestellungen zu beantworten und diese neuen Erkenntnisse effizient in verbesserte Behandlungsstrategien für Patienten umzusetzen. Im Sinne der der führenden Rolle der Abteilung im Bereich Grundlagen Forschung und klinische Forschung, wird die Kooperation dazu dienen, neuartige Anwendungszwecke der durch die revolutionäre HSF Technologie ausgelösten zellulären Regeneration zu erforschen.